FAQ - Was Badebesucher wissen möchten

Warum kann ein Badbesuch nur noch mit vorheriger Buchung erfolgen? 
Bei einem hohen Besucheraufkommen kann der Besucherstrom im Eingangsbereich nicht gesteuert werden. Mit vorheriger Buchung können wir ein eventuelles Ansteckungsrisiko minimieren und den Schutz unserer Gäste besser gewährleisten. Bei einem möglichen Infektionsgeschehen muss eine Kontaktverfolgung  sicher gestellt sein.

Wie reserviere ich meinen Badebesuch?
Der Badebesuch in die Bäder Herrenberg ist nur über das Online-Tickets-System möglich. Es sind nur Einzeleintritte buchbar (keine Mehrfachkarten). Ein Ticketkauf oder eine Reservierungsfreischaltung ist direkt im Hallenbad nicht möglich. In der Sommersaison kann bei nicht ausgelasteter Besucherzahl eine Reservierung während den Kassenöffnungszeiten direkt am Eingang zum Naturfreibad gebucht werden.

Welchen Sinn haben die Zeitfenster-Tickets? 
Sinn der Zeitfenster-Tickets ist, möglichst vielen Kundinnen und Kunden die Chance auf einen Freibadbesuch zu ermöglichen.

Was passiert mit meinem Ticket, wenn ich nicht zum gebuchten Termin erscheine? 
Das Ticket verfällt. Eine Rückerstattung ist nicht möglich.

Wie berechnet sich die maximale Besucherzahl? 
Die Besucherzahlen sind so zu begrenzen, dass flächendeckend der vorgeschriebene Mindestabstand gut eingehalten werden kann. 

Gibt es eine Mund-/Nasenschutzpflicht und wenn ja, wo gilt diese?  
Die Maskenpflicht gilt beim Betreten und Verlassen des Bades im Eingangsbereich, ebenso beim Gang zu den sanitären Anlagen, zur Umkleide/Dusche. Es muss eine der aufgeführten Maske getragen werden: OP Maske, FFP2 Maske bzw. KN95/N95. Kinder unter 6 Jahren sind von der Maskenpflicht befreit. 

Benötige ich einen Nachweis?
Der Zugang ist nur nach Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesenennachweises zulässig. Dies gilt nicht für Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Bei Änderungen der Corona Verordnung bezüglich der „3G“ / „2G“ Regeln wird dies umgehend im Hallenbad angewendet.

Wie werden die Besucherströme gesteuert? 
Die Steuerung der Besucherströme erfolgt in gekennzeichnetem Einbahnprinzip. 

Kann ich die Umkleidekabinen und die Duschen normal nutzen? 
Die Duschen können unter Einhaltung der Abstandsregelung genutzt werden und es ist darauf zu achten, dies auf das zeitlich erforderliche Maß zu beschränken.
Hallenbad: Sammelumkleide- und Einzelkabinen sowie die Schließfächer können benutzt werden.

Welche weiteren Einschränkungen gibt es auf dem Freibadgelände? 
Es erfolgt kein Verleih von Sonnenschirmen, Schwimmhilfen, Spielgeräten und anderen beweglichen Teilen. 

Ist der Kiosk geöffnet? 
Der Kiosk ist geöffnet. 

Wie lange im Voraus kann ich meinen Badebesuch reservieren?
Der Badebesuch kann max. 3 Tage im Voraus reserviert werden.

Was muss ich beim Zutritt beachten?
Zutritt ins Hallenbad ist nur in den ersten 30 Minuten des Zeitfensters möglich. Beispiel: Ihr Ticket ist von 6:00 Uhr - 7:45 Uhr gültig. Der Eintritt für dieses Ticket muss spätestens bis 6:30 Uhr erfolgen.

Zutritt ins Freibad ist bis 30 Minuten vor Ende des Zeitfensters möglich. Beispiel: Ihr Ticket ist von 6:00 Uhr – 9:00 Uhr gültig. Der Eintritt für dieses Ticket muss spätestens um 8:30 Uhr erfolgen.

Ein späterer Eintritt ist leider nicht mehr möglich. Für diese Handhabung bitten wir um Ihr Verständnis.

Wie viele Gäste dürfen sich in den Becken aufhalten? 

Naturfreibad:
Insgesamt 140 Personen können sich zur selben Zeit im Wasser aufhalten: 
•    im Nichtschwimmerbereich 60 Personen 
•    im Schwimmerbereich 60 Personen 
•    im Springerbereich (ohne Sprungbetrieb) 20 Personen 
Im Planschbecken können sich 18 Personen zeitgleich aufhalten. 

Hallenbad:
Insgesamt 100 Personen können sich zur selben Zeit im Wasser aufhalten 

Was ist beim Schwimmen zu beachten? 

Naturfreibad
Das Schwimmbecken ist in drei Bereiche „Sportschwimmer“ – „Schwimmer“ – „Genuss-Schwimmer“ unterteilt. Jeder Bereich hat zwei Bahnen, auf denen im Einbahnsystem ein ungefährdetes Schwimmen möglich ist. Die Trennung der drei Bereiche erfolgt mittels Trennleinen im Becken. Eintritt und Austritt liegen einander gegenüber und sind entsprechend gekennzeichnet. Aufschwimmen und Überholen ist untersagt. 
Hallenbad
Das Schwimmerbecken wird in drei Bereiche unterteilt: 

Welche weiteren Einschränkungen gibt es im Wasserbereich? 
Naturfreibad:
Der Sprungturm, die Breitwellenrutsche, der Kletterfelsen und das Splashfeld im Kinderbereich bleiben geschlossen. Spielbereiche sind zugänglich (Aushänge weisen auf die Eigenverantwortung der Eltern und Besucher hin).  
Hallenbad:
Der Whirlpool ist geschlossen.
Ein Spielenachmittag findet nicht statt.

Was passiert mit meiner Jahreskarte / Mehrfachkarte? 
Jahreskarten und Mehrfachkarten haben diese Saison keine Gültigkeit. Sobald der Badebetrieb wieder wie gewohnt läuft, werden wir 

  • bei Jahreskarten den ausgefallenen Zeitraum zwischen 1. März bis zum Ende des eingeschränkten Badebetriebs gutschreiben (Nutzungsverlängerung) 

  • bei Mehrfachkarten den ausgefallenen Zeitraum zwischen 1. März bis zum individuellen Ablaufdatum gutschreiben (Nutzungsverlängerung) 

Optional können Rückzahlungen von Jahres- und Saisonkarten bei den Stadtwerken Herrenberg beantragt werden.

Wo finde ich weitere Informationen zu den Bäderverordnungen?

Hygienekonzept Hallenbad Herrenberg

Corona Verordnung Baden Württemberg

Corona Verordnung Bäder

Corona Verordnung Sport

Haus- und Badeordnung